Mittwoch, 1. März 2017

Kundeninformation: Angriff von Seiten des Wettbewerbers "Euroweb Internet GmbH" - Kein Datenabfluss, effektiv abgewehrt

Ich bin gehalten, meine Kunden darüber informieren, dass gestern von Seiten einer bulgarischen "Viscomp OOD", welche eine 80%ige Tochter der Düsseldorfer "Euroweb Internet GmbH" ist (und von dieser gesteuert wird), ein Angriff stattfand. Für die illegalen Zugriffsversuche wurde laut den Logfiles u.a. ein, wohl von osteuropäischen Kriminellen häufig gebrauchtes Skript (nikto, Version 2.1.6) genutzt.

Kein Datenabfluss:

Zu einem Datenabfluss ist es infolge sorgfältiger Programmierung und sinnvoller Sicherheitseinstellungen nicht gekommen, der Angriff wurde nach Erkennung auch durch die Sperrung des Zugriffs für die Adressbereiche, aus denen heraus er erfolgte, effektiv abgewehrt. Aufgefallen ist der Angriff, weil er ausgerechnet eine Angriffsmethode nutzte, die durch einen von mir entwickelten, just auf der angegriffenen Webseite "www.fastix.org" beschriebenen Honeypot automatisch erkannt und abgewehrt wurde.

Jegliche Bewertung dieses, sehr bemerkenswerten Umstandes überlasse ich aus rechtlichen Gründen meinen Lesern.

Im ganzem hat der dummdreiste und dennoch kriminelle Angriff hier das Gefühl hinterlassen, dass er durch "Skriptkiddies" erfolgte. Er ähnelte zudem einem früheren Angriff von Seiten der Euroweb Internet GmbH, der eine von mir erfolgreich geführte gerichtliche Auseinandersetzung zwischen mir und der sich gerne mal als "Marktführerin" titulierenden Firma nach sich zog.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen